Obdachlosenarbeit Senden

Neues Bild (2)   Neues Bild (4)

Obdachlosenarbeit Senden

Obdachlosenarbeit Senden
Dorothee Hackenjos  (Staatlich anerkannte Sozialarbeiterin),
Bianca Konrad Dipl. Sozialarbeiterin (FH)

Im städtischen Betriebshof
Illerstraße 61
89250 Senden

Tel: 07307- 945 2147
Fax. 07307- 945 4148
Handy: 01575/4310076

E-Mail: obachlosenarbeit.senden@oekumenische-wohnungslosenhilfe.de

Präsenszeiten (in Senden in den Häusern unterwegs)
Montag und Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr

Offene Sprechstunde (im Büro im Rathaus erreichbar)
Mittwoch 15.30 bis 17.30 Uhr

Im April 2014 wurde unter ökumenischer Trägerschaft die Soziale Beratung in den Obdachlosenunterkünften der Stadt Senden gestartet.
Es gehört zu den Pflichtaufgaben einer Kommune, Bürgern ein Obdach anzubieten. Die Stadt Senden verfügt über drei Obdachlosenunterkünfte, von denen zwei direkt im Stadtgebiet liegen. Aber darüber hinaus ist der Stadt auch die Soziale Beratung der Bewohner sehr wichtig. Uns ist es ein Herzensanliegen diese Arbeit tun zu dürfen.
Mit einem Stellenumfang von jeweils 25 Prozent sind Dorothee Knöpfel und Bianca Konrad in Senden tätig. Für die Bewohner werden angeboten:

  •  Sozialrechtliche Beratung
  • Unterstützung und / oder Begleitung im Kontakt zu Behörden
  • Informationen oder Hilfestellungen bei der Kontaktaufnahme zu spezialisiertenBeratungsstellen
  • Unterstützung bei der Wohnraumsuche
  • Ergänzend zur Beratung findet einmal im Monat ein kostenfreies Frühstück statt

In Kooperation mit dem „f.i.t. Projekt – Gemeinsam gegen Armut” werden Freiwillige mit in die Arbeit (z.B. monatliches Frühstücksangebot) eingebunden.

Wir freuen uns aber auch sehr über Geldspenden, weil wir beabsichtigen einen kleinen Vorrat an Lebensmitteln sowie Hygieneartikeln für Notfälle bereitzuhalten. Hierfür und für unser Frühstücksangebot bitten wir um finanzielle Unterstützung. Sofern uns Anschrift und Name bekannt sind übersenden wir gerne unaufgefordert eine Spendenbescheinigung.