Schlagwort-Archive: Hubert Hafner

10 Jahre Freiwilligenzentrum Stellwerk

10 Jahre Freiwilligenzentrum Stellwerk

Mathias Abel, Meinrad Gackowski, Ronja Wagner, Gabi Weinmann, Maria Granz, Inge Schmidt, Hubert Hafner und Sigrun Rose

10 Jahre Freiwilligenzentrum Stellwerk

Am Dienstag den 25.07.2017, gab es eine kleine – interne – Feier zum 10jährigen Jubiläum des Freiwilligenzentrums Stellwerk. Das Freiwilligenzentrum für den Landkreis Günzburg, wird ökumenisch von Caritas und Diakonie getragen. Die Entwicklung des Konzeptes fand vor über 10 Jahren im Rahmen des Bündnisses für Familien statt. Zuständig für das Bündnis damals und heute, Meinrad Gackowski. Im Herbst wird es eine größere Feier im Sparkassensaal geben, um das über den Landkreis finanzierte Freiwilligenzentrum zu feiern.

Hier geht es zum Artikel der Günzburger Zeitung:

http://www.augsburger-allgemeine.de/guenzburg/Ehrenamtliches-Engagement-foerdern-id42207111.html

Karl Hartmann erhält 500ste Ehrenamtskarte

Landrat Hafner übergibt die 500ste Ehrenamtskarte an Karl Hartmann

Bürgermeister Georg Schwar, Frau Hartmann, Karl Hartmann, Landrat Hubert Hafner

Gespräch über das Ehrenamt

Im Vordergrund – Ehepaar Hartmann, rechts Landrat Hafner, Bürgermeister Georg Schwarz, Sigrun Rose Diakonie, Mathias Abel Caritas, Gabriele Weinmann Stellwerk, Carmen Schüller Stellwerk

Die im Landkreis Günzburg eingeführte Ehrenamtskarte wurde am Dienstag den 14.01.2014 zum 500sten mal ausgegeben. In einer kleinen Feierstunde wurde Herrn Karl Hartmann aus Thannhausen die goldene Ehrenamtskarte von Landrat Hafner übergeben. Hartmann setzt sich in Thannhausen sowohl in sportlichen Dingen, als auch als Ansprechpartner für soziale Belange ehrenamtlich ein.

Landrat Hafner und Bürgermeinster Schwarz lobten das Engagement von Herrn Hartmann.

Die Ehramtskarte wird durch das Freiwilligenzentrum Stellwerk ausgegeben. Frau Weinmann ist mit der Prüfung der Anträge betraut. Mit anwesend bei der kleinen Feierrunde waren auch die Leitung des Freiwilligenzentrums Frau Schüller und die Vertreter der beiden Träger des Zentrums Frau Rose und Herr Abe.